人民日报:人无精神则不立 国无精神则不强 |威马EX5提车17个月平均每月修1次 车主称不愿再做“小白鼠” |重庆建工负债率连降三年半 两家子公司盈利能力增强 |如何理性看待商业银行理财产品净值波动? |外交部发言人:美希望《人民日报》发表文章是假 设局栽赃是真 |美国大豆出口委员会:中国正积极采购大豆 未来六个月需求前景乐观 |官方回应“中通快件假人”事件:已下达行政处罚意见告知书 |天风证券:造车新势力的突围之道 |上海嘉里食品工业有限公司火灾损失2883万 2人被公诉 |蚂蚁链发布: 一个可能被忽略的真正重要事件 |拒当接盘侠? 江浙国资接连否决两单买壳计划 |陕西西安首批涉诈"黑灰产"人员惩戒名单出炉 五年内银行卡等受限 |中通快递承认用假人安检 相关网点已停业 |日媒:日印签署军事互助协议 面对中国"日益自信" |上海电气回购1634.8万股 涉资3733.1万元 |

Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Ackerbaustrategie

Bundesumweltministerium legt eigene Eckpunkte vor

Weitersagen: Mail
 
Copyright: shutterstock
Eine Woche vor der angekündigten Veröffentlichung einer Ackerbaustrategie des Bundeslandwirtschaftsministeriums hat das Bundesumweltministerium eigene Eckpunkte vorgelegt. Das vor allem von Experten aus nachgeordneten Behörden des Umweltressorts, einer Hochschule und dem Deutschen Verband für Landschaftspflege (DVL) erarbeitete Papier nennt sowohl übergeordnete Aufgaben für Politik und Gesellschaft als auch konkrete Anforderungen zur "Umsetzung eines Ackerbaus mit Systemverständnis".
Zu den konkreten Anforderungen zählt das Bundesumweltministerium eine Weiterentwicklung der Bodenbearbeitung mit einem besonderen Augenmerk auf konservierenden Verfahren, eine vielfältige Fruchtfolgengestaltung sowie ein optimiertes Nährstoffmanagement. Nähstoffkreisläufe müssten künftig so gut es geht geschlossen, Ackerbau- und Tierhaltung gekoppelt sowie Festmistsysteme gefördert werden. Für nicht zukunftsfähig halten die Autoren die derzeitige Intensität des Einsatzes chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel. Kurzfristig sei ein Ausstieg aus der Anwendung von Totalherbiziden durch einen Systemwechsel im Ackerbau "möglich und wichtig", heißt es in dem Papier. Für Schutzgebiete, Gewässer- und Ackerrandstreifen, Säume und Feuchtgebiete müsse ein generelles Verbot für biodiversitätsschädigende Pflanzenschutzmittel gelten.
Zu den Aufgaben der Politik gehöre ein grundlegender Umbau der Agrarförderung "hin zu einer möglichst weitgehenden Förderung der Erbringung ökologischer und gesellschaftlicher Leistungen". Das bisherige Gießkannenprinzip müsse einem "Honorierungsprinzip" weichen.
Betont wird, dass die Landwirte ein "auskömmliches Einkommen" benötigten. Zukünftig müsse der Preis für Lebensmittel über ihre naturverträgliche Qualität definiert werden. Erforderlich sei eine transparente Kennzeichnung nachhaltiger Produkte. Grundvoraussetzung sei ein staatlich verpflichtendes Nachhaltigkeitslabel. Der Einzelhandel müsse sein Angebot so anpassen, "dass Produkte, die dem Natur- und Klimaschutz dienen, gezielt vermarktet werden können". AgE (13.12.2019)
Weitersagen: Mail
 

xs

sm

md

lg

xl

富贵娱乐

mqhaysc.go-jie.cn| mqhaysc.i2071.cn| mqhaysc.em2dh2.cn| mqhaysc.dingpo.cn| mqhaysc.h9671.cn| nqhaysc.cdwhy.cn|